Und dann gleich ein Update zur Frage: Gibt es eine coronabedingte „Übersterblichkeit“ in Deutschland?

Im letzten Beitrag wurden hier die Daten aus der Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes präsentiert, hinsichtlich der vergleichenden Betrachtung der Sterbefallzahlen. Und nun gleich eine Aktualisierung, denn die neuesten Zahlen, die bis einschließlich der 19. Kalenderwoche reichen (also bis zum 10. Mai), zeigen eine Normalisierung der leichten Übersterblichkeit, die seitens der Statistiker für eine kurze Zeit von Ende März an in den Daten gefunden wurde:

Weitere Abbildungen und auch methodische Hinweise zu den Daten finden Sie in diesem Beitrag von mir:

➔ Stefan Sell (2020): Ein Update zur Frage: Gibt es eine coronabedingte „Übersterblichkeit“ in Deutschland?, in: Aktuelle Sozialpolitik, 05.06.2020